Internationaler Spitzensport, Show und Ausstellung auf dem Olympia Reitgelände in München Riem

Springplatz         Bild2          Bild3 PI_Logo_2016_frei

München-Riem – Top-Reitsport in Dressur (CDI5*) und Springen (CSI3*, CSIAm) sowie Schauwettkämpfe der Fahrer, Auktionen und die beliebte Messe mit über 200 Ausstellern locken jährlich über 60.000 Besucher auf die Olympia Reitanlage in München Riem. Dieses Jahr findet Süddeutschlands größtes Freiland Pferdefestival vom 5. – 8. Mai 2016 statt.

Internationale Promis haben sich in den letzten Jahren in der NÜRNBERGER Dressur-Arena eingefunden, um mit ihren Top-Pferden um Siege und Platzierungen zu kämpfen. Auch dieses Jahr hat die veranstaltende Hippo GmbH wieder Dressurprüfungen bis Fünf-Sterne-Niveau ausgeschrieben und das verspricht wieder einmal absoluten Spitzensport. Highlight ist unter anderem die Qualifikation zum NÜRNBERGER Burg-Pokal, die jedes Jahr Tausende von Dressurfans auf die Anlage lockt. So bildet die Arena immer einen würdigen Rahmen für die jeweiligen Sieger, die beinahe alle später im großen Dressursport Erfolge feiern konnten.

Die NÜRNBERGER Dressur-Arena hat sich in den letzten Jahren zu einem Stadion entwickelt, das es mittlerweile mit den bedeutendsten Reitplätzen Europas aufnehmen kann. Jahr für Jahr rüsteten die Veranstalter auf und so wartet die NÜRNBERGER Dressur-Arena heute mit einer eigenen Stadt auf, bietet Zuschauern neben den reiterlichen Darbietungen auch gastronomische Schmankerl vielfältiger Art.

Überhaupt hat sich die Pferd International München auch ganz schön weiter entwickelt, was die kulinarische Seite betrifft. „Von veganer Kost über Austern bis hin zu einem Burger-Grill fehlt nichts, was die Besucher begehren könnten“, sagt Lena Breymann, Leiterin des Organisationskomitees.

Spannend wird es vier Tage lang auf dem großen Hufeisenplatz werden, der auf eine lange und ehrwürdige Tradition zurückblickt. Im Rahmen der Olympischen Sommerspiele 1972 ging hier die Weltprominenz im Springsattel an den Start und auch heute noch ist der riesige Platz mit seinem optimalen Grasbelag und dem historischen Baumbestand in Springreiterkreisen sehr beliebt.

Sportliche Höhepunkte sind hier wieder der Große Preis des Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, der in zwei Umläufen ausgetragen wird. Zudem sorgt das Barrierenspringen am Samstag Abend für Spannung. Erstmals stehen übrigens vier Springprüfungen auf dem Programm, in denen die Aktiven Weltranglistenpunkte sammeln können. Als Schirmherrschaft fungiert der bayerische Minister Helmut Brunner, der seit vielen Jahren der Veranstaltung die Treue hält.

Ganz neu in diesem Jahr: Erstmals wird im Rahmen der Pferd International München eine Auktion über die Bühne gehen. Für die 3. Auflage der Süddeutschen Reitpferdeauktion „Schmuckstücke“ mit Auktionstag am 7. Mai hat schon im Februar die Auswahltour begonnen. Versteigert werden typvolle vier- bis achtjährige Pferde, von denen die meisten schon Sporterfolge vorweisen können.

Weitere Infos finden Sie unter www.pferdinternational-muenchen.de

Martina Scheibenpflug

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.